Wir von Klarna nehmen uns Ihre Privatsphäre zu Herzen. Daher behandeln wir Ihre personenbezogenen Daten stets verantwortungsbewusst und mit Rücksicht auf Ihre Privatsphäre. Diese Datenschutzerklärung erläutert, wie Ihre personenbezogenen Daten erhoben und verarbeitet werden, wenn Sie Klarnas Dienste nutzen. Sie geht ebenso auf Ihre Rechte und wie Sie diese ausüben können ein.

Da  unsere Datenschutzerklärung die Verarbeitung personenbezogener Daten all unserer Dienste vollumfänglich umfasstn, ist es wichtig, dass Sie diese vor der Nutzung unserer Services lesen.

Klarna-Marken und die Klarna-Gruppe

Manche unserer Dienste werden unter anderen Marken angeboten – zum Beispiel Wavy und SOFORT – und haben eigene Datenschutzerklärungen.

Welche Informationen erfassen wir?

Daten, die Sie uns mitteilen. Sie teilen uns Ihre personenbezogenen Daten direkt oder indirekt auf vielfältige Weise mit, beispielsweise wenn Sie eine Bestellung auf der Webseite eines Händlers aufgeben, eine der Klarna Zahlungsmöglichkeiten wählen, uns kontaktieren oder unser Kundenportal nutzen. Abhängig davon, welchen Service Sie nutzen, können Sie folgende Daten für uns freigeben:

  • Adress-Daten und Kontaktinformationen. Name, Geburtsdatum, Titel, Rechnungs- und Lieferadresse, E-Mail-Adresse, Mobiltelefonnummer; etc.
  • Zahlungsinformationen: Debit- und Kreditkartendaten (Kartennummer, Gültigkeitsdatum und CCV-Code), Rechnungsdaten, Kontonummer, etc.

Sie können jederzeit Ihre Profilinformationen wie Kontakdaten und andere Einstellungen ändern. Dies können Sie entweder in unserem Kundenportal selbst machen oder dafür unseren Kundenservice kontaktieren.

Daten, die wir von Ihnen erfassen. Durch die Nutzung unserer Dienstleistungen können wir – abhängig davon, welche(n) Dienst(e) Sie wählen – folgende Daten erfassen:

  • Personenbezogene Daten und Kontaktinformationen. Name, Geburtsdatum, Titel, Rechnungs- und Lieferadresse, E-Mail-Adresse, Mobiltelefonnummer; etc.
  • Informationen über Waren/Dienstleistungen. Angaben über Produkte, die Sie bestellen.
  • Finanzielle Informationen. Angaben über Ihr Einkommen, eventuelle Kreditverpflichtungen und negative Zahlungsmerkmale.
  • Historische Informationen. Angaben über Ihre bisherigen Einkäufe mit Klarna, Zahlungshistorie und Kreditakzeptanz.
  • Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna. Informationen darüber, wie Sie unsere Dienstleistungen nutzen, über Seitenladezeiten, Downloadfehler, Eingangs- und Ausgangsseiten, sowie E-Mail-Empfangsbestätigungen.
  • Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und dem Händler. Ihre bisherigen Geschäfte mit dem Online-Shop, bei dem Sie einkaufen.
  • Gerätebezogene Informationen. IP-Adresse, Spracheinstellungen, Browsereinstellungen, Zeitzoneneinstellungen, Betriebssystem und -plattform sowie Bildschirmauflösung
  • Standortbezogene Informationen. Informationen über Ihren geographischen Standort.

Wie nutzen wir Ihre Informationen?

Klarna verarbeitet personenbezogene Daten für folgende Zwecke und basierend auf folgenden rechtlichen Grundlagen:

Zweck der Datenverarbeitung Rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung
Zurverfügungstellung  des Klarna Nutzererlebnis. Zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber.
  Zur Bestätigung Ihrer Identität und zur Überprüfung von personenbezogenen Daten und Kontaktinformationen. Zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber.
Zur Administration Ihrer Zahlung und der Kundenbeziehung, beispielsweise zur Erfüllung unserer Verpflichtungen aus den mit Ihnen geschlossenen Verträgen und um Ihnen die Informationen, Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung stellen zu können, die Sie von uns erwarten. Zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber.
Um Ihnen relevante Informationen im elektronischen Format zusenden zu können (z.B. Rechnungen und Zahlungserinnerungen). Zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber, sowie zur Einhaltung geltender rechtlicher Bestimmungen.
Zur Beurteilung, welche Zahlungsmethoden Klarna Ihnen anbieten kann, beispielsweise durch die Durchführung von internen und externen Bonitätstbeurteilungen. Zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber, sowie zur Einhaltung geltender rechtlicher Bestimmungen.
Zur Behebung interner Störungen, für Datenanalysen, interne Texte, Recherchen und statistische Zwecke. Aufgrund legitimer Interessen.
Um sicherzustellen, dass Informationen für Sie und Ihr Gerät so effektiv wie möglich angezeigt werden. Zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber.
Zur Vermeidung von Missbrauch oder unsachgemäßer Anwendung von Klarnas Dienstleistungen, im Rahmen unseres Bestrebens, unsere Dienstleistungen so sicher wie möglich zu gestalten. Zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber, zur Einhaltung geltender rechtlicher Bestimmungen sowie aufgrund legitimer Interessen.
Zur Durchführung von Risikoanalysen, zur Betrugsvorbeugung und zum Risikomanagement. Zur Einhaltung geltender rechtlicher Bestimmungen und aufgrund legitimer Interessen.
Zur Verbesserung unserer Dienstleistungen sowie zu Zwecken der allgemeinen Geschäftsentwicklung, beispielsweise zur Verbesserung unserer Risikomodelle, um Betrugsfälle zu minimieren, zur Entwicklung neuer Produkte und Funktionen sowie zur Erkundung neuer Geschäftsmöglichkeiten. Aufgrund legitimer Interessen.
  Zur Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen, resultierend aus beispielsweise Anti-Geldwäsche- oder Buchhaltungsgesetzen.   Zur Einhaltung geltender rechtlicher Bestimmungen.

Das Verarbeiten personenbezogener Daten in Klarnas unterschiedlichen Services.

Das Klarna Nutzererlebnis

Um Ihnen unser smooothes Klarna Nutzererlebnis anbieten zu können, wurde unsere Datenverarbeitung in einer Reihe verschiedener Funktionen kategorisiert. Mehr zu den einzelnen Funktionen können Sie in deren jeweiligen Nutzungsbedingungen nachlesen.

Das Vorausfüllen Ihrer Kontaktdaten

Dies kann auf zwei Arten erfolgen – anhand Ihrer Eingabe oder durch die Verwendung von Cookies.

Vorausfüllen anhand Ihrer Eingabe

Wenn Sie einen Dienst von Klarna nutzen, werden Sie nach personenbezogenen und Kontaktdaten wie Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse oder Geburtsdatum gefragt. Wir werden diese Informationen anhand Ihrer Angaben in unserem System aufbewahren. Sobald Sie auf unsere Seite zurückkommen, müssen Sie lediglich wenige Daten selbst eingeben, wie zum Beispiel Ihre Telefonnummer, E-Mail-Adresse oder Postleitzahl, und die restlichen Felder werden automatisch korrekt mit ausgefüllt.

Vorausfüllen durch die Verwendung von Cookies

Eine weitere Möglichkeit, Ihre Kontaktinformationen vorauszufüllen, besteht darin, dass wir Ihr Gerät (Computer, Tablet, Smartphone etc.) anhand eines von uns darauf platzierten Cookies wiedererkennen. In diesem Cookie haben wir Ihre Informationen von früheren Interaktionen mit Klarna gespeichert. All diese Informationen befinden sich auf Ihrem Gerät. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies bei Klarna können Sie hier nachlesen.

Deaktivieren des Vorausfüllens

Sie können diese Funktion jederzeit deaktivieren. Entfernen Sie dazu das Häkchen bei “Meine Daten merken” oder kontaktieren Sie uns per E-Mail an datenschutz@klarna.de.

Angebote und Vorteile

Um Ihnen als Klarna-Nutzer Angebote und Vorteile wie Rabatte, spezielle Events, früheren Zugriff auf neue Produkte, Verkaufsaktionen, Shop-Angebote, Samples und Give-Aways anbieten zu können, werten wir  Ihre bisherigen Interaktionen, wie zum Beispiel die Anzahl Ihrer Einkäufe, die Beträge Ihrer Bestellungen und die Nutzung unserer Dienste, aus. Der Zweck dieser Datenverarbeitung besteht darin, Klarnas Angebote und Vorteile für Sie so relevant wie möglich zu gestalten. Die gesammelten Informationen bilden die Grundlage für unsere Marketing- und Kundenanalysen, Geschäfts- und Methodenentwicklung sowie das Erstellen von Statistiken.

Im Rahmen des Angebots- und Leistungsprogramms können Klarna und Klarnas Geschäftspartner in unserem Auftrag diese Informationen in Postdiensten, Textnachrichten, E-Mails, sozialen Medien und anderen digitalen Kanälen nutzen, um mit Ihnen über Angebote und Vorteile zu kommunizieren.

Weder Klarna noch Geschäftspartner von Klarna werden zu diesem Zweck direkte Marketing-Kanäle (wie zum Beispiel E-Mail oder Textnachrichten) verwenden, wenn Sie sich nicht aktiv für Direktmarketing angemeldet haben.

Profiling und automatisierte Entscheidungsfindung

“Profiling” bedeutet die automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten zur Auswertung bestimmter persönlicher Aspekte, die Sie betreffen, um beispielsweise Aspekte Ihrer wirtschaftlichen Situation oder Ihre Interessen zu analysieren oder vorherzusagen. Wir erstellen aus den über Sie gesammelten Daten ein Persönlichkeitsbild (engl. “to profile”), um zu entscheiden, welche Marketing-Inhalte für Sie interessant sein könnten (Sie können diesen Marketingmaßnahmen selbstverständlich jederzeit widersprechen). Um Kreditanträge effektiv und verantwortungsvoll zu bearbeiten, profilieren wir ebenso Ihre Daten, wenn Sie einen Kredit beantragen.

“Automatisierte Entscheidungsfindung” bedeutet, dass wir bestimmte Services, wie zum Beispiel das Gewähren von Krediten, ausschließlich auf der Grundlage automatischer Prozesse anbieten, ohne jegliche persönliche Interaktion mit einem unserer Mitarbeiter. Durch diese Automatisierung ist es uns möglich, die Objektivität und Transparenz beim Anbieten unserer Dienste zu erhöhen. Die automatisierten Entscheidungen basieren auf Ihrem Kaufverhalten und früheren Zahlungen an uns sowie Informationen über Sie, die wir aus Kreditauskunfteien erhalten. Sie haben jederzeit das Recht, eine automatisierte Entscheidung anzufechten und Ihren Fall persönlich von einem unserer Mitarbeiter begutachten zu lassen.

Kundenportal.

Wenn Sie Klarnas Web- und Mobile-Apps verwenden, werden zusätzliche Daten verarbeitet, um Ihnen die Dienste unseres Kundenportals anbieten zu können.

  • Personalisierte Produkte und Werbungen: Sie werden personalisierte Produkte und Werbungen basierend auf Ihren bisherigen Einkäufen sehen können.
  • Personalisierter Überblick: Es wird ein auf Sie zugeschnittener Überblick angezeigt, in welchem Sie den Status Ihrer Klarna Rechnungen und Ihren Bestellverlauf einsehen, Rückzahlungen beantragen und Zahlungsfristen festlegen sowie verlängern können.
  • Lieferung und Paketverfolgung: In unserem Kundenportal werden Sie in Fällen, in denen Klarna den Lieferstatus Ihrer Bestellung verarbeitet, den Weg Ihres Pakets nachverfolgen können.
  • Ihre mit Klarna verbundenen Bankkonten: Der persönliche Finanzverwaltungsservice bietet Ihnen den Vorteil, nicht nur Klarna-Transaktionen zu überblicken, sondern auch externe Bankkonten mit Klarna zu verbinden. Wenn Sie diesen Dienst nutzen, werden wir Informationen zu Ihren mit Klarna verbundenen Bankkonten wie die Kontonummer, die Bank, frühere Einkäufe über dieses Konto sowie verfügbare Mittel des Kontos verarbeiten.
  • Kreditdienste[1]: Für einige Ihrer früheren Einkäufe bieten wir Ihnen möglicherweise einen  Kredit basierend auf diesen früheren Einkäufen, an, für die wir die Daten Ihrer mit Klarna verbundenen Bankkonten überprüfen.
  • In-App-Shopping: Das Einkaufen direkt über das Klarna Kundenportal bietet die Möglichkeit, die Zahlungsmethoden von Klarna in fast jedem Online-Shop zu nutzen. Dabei leiten wir zum Bestellabschluss die von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen an den Shop weiter, in dem Sie einkaufen. In einigen Fällen (wenn der Online-Shop es verlangt) werden wir Sie bitten, Ihre Login-Daten für diesen Shop einzugeben. Diese Daten werden dann von Klarna verarbeitet, um den Kauf durchzuführen.
  • Kundenbetreuung: Wenn Sie unseren Kundenservice über das Kundenportal nutzen, werden wir Zugriff auf die von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen haben.

Kommunikation mit Ihnen. Klarna kann Ihre Informationen nutzen, um Ihnen relevante Informationen über die von Ihnen genutzten oder ähnlichen Dienstleistungen zu senden und Umfragen zur Kundenzufriedenheit mit unseren Dienstleistungen durchzuführen (beispielsweise nachdem Sie mit unserem Kundenservice in Kontakt waren). Die Kommunikation erfolgt über E-Mail, SMS, Telefon oder andere Kanäle.

Klarna kann Ihnen auch Werbematerial zu Klarnas Diensten zusenden.

Sie können dieser Art der Datenverwendung jederzeit widersprechen. Sie werden über Ihr Widerspruchsrecht jedes Mal, wenn Ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer zu diesem Zweck verwendet wird, informiert werden.

Mit wem können wir Ihre Informationen teilen?

Klarna kann Ihre Informationen ausgewählten Dritten, wie nachfolgend beschrieben, zur Verfügung stellen. Wir treffen angemessene rechtliche, technische und organisatorische Maßnahmen, um zu gewährleisten, dass Ihre Daten sicher behandelt werden und dass ein geeignetes Schutzniveau bei der Übermittlung Ihrer Daten an ausgewählte Drittparteien eingehalten wird.

Leistungserbringer und Subunternehmen, beispielsweise Unternehmen der Klarna Gruppe.

Klarna kann Teile Ihrer personenbezogenen Daten an Leistungserbringer oder Subunternehmen zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen mit Ihnen oder zu anderen in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecken übermitteln. Bevor wir einen Lieferanten oder Subunternehmer beauftragen, stellen wir sicher, dass sie unsere hohen Datenschutzstandards erfüllen.

Händler. Klarna kann Teile Ihrer personenbezogenen Daten an den Online-Händler, bei dem Sie Ihren Einkauf getätigt haben, übermitteln. Dies ermöglicht dem Händler die Durchführung, Administration oder Reklamation Ihrer Bestellung sowie das Profiling der Kunden und deren Einordnung in Kategorien wie Altersgruppen oder Geschlecht, aber auch die Prävention von Betrug. Die mit dem Händler geteilten personenbezogenen Daten unterliegen den Datenschutzrichtlinien und -praktiken des Händlers.

Wirtschaftsauskunfteien und ähnliche Auskunfteien. Ihre personenbezogenen Daten können mit Kreditauskunfteien, Anbietern von Identitätsnachweisen und Betrugspräventionsagenturen geteilt werden, um Ihre Kreditwürdigkeit bei der Beantragung einer der Zahlungsmethoden von Klarna zu bewerten, Ihre Identität und Adressdaten zu bestätigen und Sie und andere Kunden vor Betrug zu schützen. Das Zahlungsverhalten kann an die Auskunftei zurückgemeldet werden. Je nachdem in welchem Land Sie Klarna nutzen, kann eine eingeschränkte Überprüfung Ihrer Kreditwürdigkeit bereits vor der Auswahl einer Klarna Zahlungsoption erfolgen, um Ihnen eine auf Sie zugeschnittene Übersicht an Zahlungsoptionen anbieten zu können. Eine Auflistung der von uns verwendeten Kreditauskunfteien, Anbietern von Identitätsnachweisen und Betrugspräventionsagenturen finden Sie hier.

Die Klarna-Gruppe. Ihre Informationen können mit Unternehmen innerhalb der Klarna-Gruppe geteilt werden.

Andere Unternehmen der Klarna Gruppe, insbesondere die BillPay GmbH, Zinnowitzer Str. 1, D-10115 Berlin, Eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg, HRB 122 029 B („BillPay“) können in die oben beschriebene Bonitätsprüfung einbezogen werden. Hierdurch können einerseits in begrenztem Umfang Ergebnisse einer Bonitatätsprüfung mit BillPay zur Verbesserung der Ergebnisse geteilt und von BillPay für eigene zukünftige Bontitätsprüfungen verarbeitet werden. Umgekehrt können die Bonitätsprüfung und die auf deren Ergebnis basierenden Entscheidungen für die weitere Vertragsdurchführung in einigen Fällen auch vollständig von BillPay vorgenommen werden.

Behörden. Klarna kann erforderliche Informationen mit staatlichen Behörden, beispielsweise der Polizei, Steuerbehörden oder anderen Behörden teilen, wenn wir rechtlich dazu verpflichtet sind oder Sie uns Ihre Zustimmung hierzu erteilt haben. Zum Beispiel ist Klarna rechtlich verpflichtet, Informationen über Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung mit den entsprechenden Behörden zu teilen.

Logistik- und Transportunternehmen. Logistik- und Transportunternehmen, die die von Ihnen bestellten Waren liefern (dies gilt nur für Nutzer der Web- und Mobile-App).

Inkassounternehmen. Klarna kann Informationen auch dann teilen, wenn ausstehende Schulden an Drittparteien wie zum Beispiel Inkassounternehmen weiterverkauft werden.

Veräußerung von Unternehmensanteilen.

  • Falls Klarna Unternehmensanteile verkauft oder kauft, können wir Ihre personenbezogenen Daten mit dem potenziellen Verkäufer oder Käufer teilen.
  • Falls Klarna oder alle wesentlichen Unternehmensanteile von Klarna von einer Drittpartei erworben werden, können die personenbezogenen Daten der Klarna-Kunden an den Käufer übertragen werden.

Bevor eine Veräußerung von Unternehmensanteilen erfolgt, wird Klarna sicherstellen, dass entsprechende Vertraulichkeitsverpflichtungen bestehen.

Wo speichern wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wir sind immer bemüht, Ihre Daten innerhalb der EU/EWR zu verarbeiten. Die Daten können jedoch in bestimmten Situationen von einem Unternehmen der Klarna-Gruppe oder von einem Lieferanten oder Unterauftragnehmer an einen Bestimmungsort außerhalb der EU/des EWR übertragen und dort verarbeitet werden. Da Klarna stets bemüht ist, Ihre Daten zu schützen, werden alle angemessenen vertraglichen, rechtlichen, technischen und organisatorischen Maßnahmen ergriffen, um sicherzustellen, dass Ihre Daten sicher und mit einem Schutzniveau, das dem in der EU/im EWR angebotenen Niveau entspricht, behandelt werden.

Wie lange speichern wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wir speichern Ihre Daten so lange wie wir diese zur Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Vertrags benötigen oder wir aufgrund von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten dazu verpflichtet sind. Für die Fälle, in denen wir Ihre Daten nach Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Vertrags aufbewahren müssen, beispielsweise aufgrund von Anti-Geldwäsche- oder Buchhaltungsgesetzen, behalten wir Ihre Daten nur so lange erforderlich und/oder wie gesetzlich für den jeweiligen Zweck vorgeschrieben.

Ihr Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung Ihrer personenbezogenen Daten.

  • Recht auf Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten. Sie sind berechtigt, einen Auszug über die bei uns gespeicherten Daten über Sie zu verlangen, falls Sie überprüfen möchten, welche Informationen wir über Sie speichern.
  • Recht auf Berichtigung. Sie haben das Recht, unrichtige oder unvollständige Daten, die Klarna über Sie gespeichert hat, zu berichtigen.
  • Recht auf Löschung (“Recht auf Vergessenwerden”). Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu beantragen, sofern diese für den Zweck, für den sie erhoben wurden, nicht länger notwendig sind. Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass Klarna als Finanzinstitut besonderen gesetzlichen Verpflichtungen unterliegt, die uns nicht erlauben, bestimmte Informationen direkt zu löschen. Diese Verpflichtungen resultieren aus Buchhaltungs- und Steuergesetzen, Bank- und Geldwäschegesetzen, sowie dem Verbraucherrecht. Wir können Ihre personenbezogenen Daten jedoch blockieren und damit die Verarbeitung für andere als die gesetzlich vorgeschriebenen Zwecke verhindern.
  • Recht auf das Einreichen einer Beschwerde. Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen.

Klarna gibt Ihnen die Möglichkeit, sich von bestimmten Funktionen oder Diensten abzumelden. Wir werden zu jeder Zeit Ihre persönliche Entscheidung respektieren.

Verwendet Klarna Cookies oder ähnliche Speichertechnologien?

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um Ihnen ein auf Sie zugeschnittenes Erlebnis anbieten zu können. Weitere Informationen darüber, wie Klarna Cookies und ähnliche Technologien verwendet, finden Sie hier.

Aktualisierung dieser Datenschutzerklärung aufgrund der Verbesserung unserer Dienstleistungen

Wir arbeiten stetig daran, unser Angebot zu verbessern, um Ihnen ein noch smoootheres Nutzererlebnis bieten zu können. Dies umfasst sowohl Änderungen bereits bestehender Dienste als auch im Laufe der Zeit das Anbieten neuer Dienste. Es ist daher wichtig, dass Sie diese Datenschutzerklärung jedes Mal, wenn Sie einen Service von Klarna nutzen, lesen, da unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten vom letzten Mal abweichen kann.

Kontaktieren Sie uns

Klarna Bank AB (publ) ist eine Gesellschaft schwedischen Rechts, registriert im schwedischen Unternehmensregister unter der Nummer 556737-0431 mit Hauptgeschäftssitz Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden.

Klarna hat einen Datenschutzbeauftragten und eine Datenschutzabteilung, bestehend aus einem Team von Datenschutz-Spezialisten, das Global Privacy Office. Da Datenschutz bei Klarna eine wichtige Rolle spielt, haben wir außerdem speziell ausgebildete Mitarbeiter für Datenschutzfragen in unserem Kundenservice. Unsere Kundenservice-Mitarbeiter arbeiten direkt mit dem Global Privacy Office zusammen und beantworten gerne Ihre Fragen zum Thema Datenschutz bei Klarna. Sie können Klarnas Datenschutz-Team jederzeit per E-Mail an datenschutz@klarna.de erreichen.

Klarna Bank AB (publ) ist die verantwortliche Stelle für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten entsprechend dieser Datenschutzerklärung. Für Klarna Bank AB (publ) gilt das schwedische Datenschutzrecht. Besuchen Sie uns auch auf www.klarna.de für weitere Informationen über Klarna.

Diese Datenschutzerklärung wurde zuletzt am 24. Mai 2018 aktualisiert.