Unsere Mission:

Unsere Gründerin Sarah leidet seit einigen Jahren an einer sehr starken Form der Epilepsie. Was Epilepsie bedeutet und wie man damit umgehen kann, könnt ihr in unserem Podcast hören!

Da wir wissen, wie schwer es ist, mit Epilepsie einen Job zu finden und auch zu halten, haben wir uns vorgenommen, von Beginn an ein epileptikerfreundlicher Arbeitgeber zu sein! Solltest du selbst betroffen sein und einen Job bei uns wollen, gib uns Bescheid und wir können ganz offen über deine Krankheit sprechen und darüber, wie wir als Arbeitgeber dich unterstützen können! Wir gehen aber noch weiter: 25% Aller Erlöse, die wir mit My Voiceprint erwirtschaften, spenden wir an Forschungseinrichtungen und Hilfsstellen für Epilepsie! Jeder Einkauf bei uns tut also gleichzeitig etwas gutes!

Ursprünglich sind wir Hochzeitsvideografen aus Bayern. Eines Tages eröffnete ein Bräutigam den beiden Gründern die Perspektive, das Stimmmuster eines jeden Menschen als Kunst zu betrachten: Er kam zu Jonas in den Schnittraum, Jonas war gerade dabei, den Ton zu mischen. Der Bräutigam fragte, was er denn da auf dem Display sieht, das wären ja nur Zacken. Jonas erklärte dem Bräutigam, dass das die Audiospur von seiner Trauung sei. Der Bräutigam wollte es genauer wissen und fragte, ob man da denn das „Ja“ wirklich erkennen könne und Jonas zeigte ihm, wie das „Ja-Wort“ als Stimmmuster aussieht.Daraufhin war der Bräutigam so begeistert, dass er fragte, ob er denn einen Screenshot haben könnte, den er ausdrucken könne! Aber ein einfacher Screenshot war den Beiden zu langweilig. Und so war das erste Voiceprint geboren!
In der ersten Weihnachtssaison kamen Fragen von ehemaligen Brautpaaren, die das Ergebnis auf Instagram gesehen haben, ob es auch möglich wäre, z.B. eine Sprachnachricht zu drucken. Sarah und Jonas machten sich an die Arbeit, die Idee von Voiceprints weiter zu entwickeln und auf verschiedenen Produkten zu testen.
Im September 2018 legten wir den Grundstein für die neue Firma und gründeten die My Voiceprint UG (haftungsbeschränkt). Seit Januar 2019 sind die ersten Produkte endlich und wahrhaftig in den kleinen Onlineshop eingezogen: Tassen, Kissen, Leinwände und Postkarten sehen genau so schön und gleichzeitig schlicht aus, wenn sie ein individuelles Voiceprint ziert! Seitdem wir euch auf Facebook und Instagram von unseren Produkten erzählt haben, bekamen wir immer wieder Anfragen von Usern, die fragten, ob es denn nicht auch den einen oder anderen Spruch als Tasse oder Leinwand gäbe. Seitdem gibt es immer mehr vorgefertigte Zitate und Sprüche, eingesprochen von Passanten auf der Straße, den Gründern selbst oder Usern, die ihre Sprachnachricht zur Verfügung stellten! Die Spender dieser Stimmen sind bewusst anonym geblieben, da es in diesem Fall um die Botschaft geht, nicht um die Person, die ihr Ihre Stimme geliehen hat! Wir möchten den Menschen da draußen einfach zeigen, wie wunderschön und einzigartig das wichtigste Mittel unserer Kommunikation eigentlich aussehen kann: Unsere Stimme!
Was als kleine Geste für einen Bräutigam begann, wächst gerade zu einem richtigen Business. Wir sind immer noch total begeistert, wie positiv die Menschen auf unsere Voiceprints reagieren und sind gespannt, wo die Reise uns hin führen wird! Nachdem die ursprüngliche Idee für „My Voiceprint“ ja indirekt über einen Kunden kam, beziehen wir von Anfang an die Community in die Entwicklung unserer Ideen mit ein. Wir wollen eure Botschaften raus in die Welt tragen, deshalb seid ihr auch unsere Inspiration!

Individuelle Kunst

Alle Sprüche sind von euch inspiriert, von echten Menschen eingesprochen und von Hand zu Voiceprints verarbeitet worden! Jeder von euch kann Teil der Produktentwicklung werden: schickt uns einfach eure lieblings Sprachaufnahme an shop@myvoiceprint.de!

Täglich neue Produkte

Wir bemühen uns, jeden Tag zumindest ein neues Produkt in den Shop zu bringen! Aktuell warten noch über 100 weitere Sprüche darauf, endlich in den Shop einziehen zu dürfen! Gleichzeitig arbeiten wir schon fleißig daran, für euch neue Produkte zu finden, auf denen Voiceprints toll aussehen würden! Es lohnt sich also, den Newsletter zu abonnieren und nie wieder etwas zu verpassen!

Unsere Mission

Unsere Gründerin Sarah leidet seit einigen Jahren an einer sehr starken Form der Epilepsie. Was Epilepsie bedeutet und wie man damit umgehen kann, könnt ihr in unserem Podcast hören!

Da wir wissen, wie schwer es ist, mit Epilepsie einen Job zu finden und auch zu halten, haben wir uns vorgenommen, von Beginn an ein epileptikerfreundlicher Arbeitgeber zu sein! Solltest du selbst betroffen sein und einen Job bei uns wollen, gib uns Bescheid und wir können ganz offen über deine Krankheit sprechen und darüber, wie wir als Arbeitgeber dich unterstützen können!